Fluidtime setzt neue Ridesharing Loesung in Helsinki um

Mitfahrten in freien Spezialbeförderungsdiensten werden über die Mobilitäts-Lösung buchbar. Fluidtime entwickelt für die Buchungen die IT-Infrastruktur. Projektstart ist Anfang 2018.

Fluidtime, ein Unternehmen der Kapsch-Group, SITO und das finnische Mobility Start-Up Vinka optimieren in ihrem Pilotprojekt die Nutzung von Spezialbeförderungsdiensten durch einen Shared-Last-Mile-Mobilitätsservice. Auftraggeber ist Helsinki Business Hub. Fluidtime verantwortet bei dem Projekt die Entwicklung eines cloud-basierten Marktplatzes für die Endnutzer. Als Schnittstelle zwischen den Endnutzern, dem Mobilitätsanbieter SITO und dem Transportservice HSL setzt Fluidtime den cloud-basierten FluidHub für das Datenmanagement ein.

Projekte-von-Fluidtime - Fluidtime-fuer-Helsinki-Business-Hub_6.png

Wie die App funktioniert

Reisende können für kurze Wegstrecken, z.B. in die Arbeit oder Nachhause, eine Mitfahrt über die Mobilitätslösung buchen. Die Mitfahrkosten sind wettbewerbsorientiert und über die App zu verrichten. In der App werden lediglich jene Wagen angezeigt, die in der Nähe sind und zu dem Zeitpunkt keine Spezialtransporte für ältere, kranke oder behinderte Personen sowie Schulfahrdienste durchführen. Bewohner haben somit Zugang zu einem neuen, preiswerten Tür-zu-Tür-Service.

Mehr Informationen zu der App finden Sie unter Aktuelle Projekte oder unter Helsinki Business Hub

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.