Fluidtime Symposium 2020

Mastering the balance between collaboration and competition

7.-8. Mai, 2020

Palais Niederösterreich

Herrengasse 12, 1010 Wien

Fluidtime Symposium 2020

Mastering the balance between collaboration and competition

  • 7.-8. Mai 2020

  • Palais Niederösterreich, Herrengasse 12, 1010 Wien

Erfolgreich in der MaaS-Welt zu agieren, bedeutet oft, neue Märkte zu erschließen und sich Herausforderungen zu stellen. Akteure, die im Wettbewerb miteinander standen, müssen häufig in der dynamischen und anspruchsvollen Mobilitätslandschaft zusammenarbeiten. Wo liegen also die Grenzen zwischen Wettbewerb und Kooperation? Wer schreibt die Regeln? Und was noch wichtiger ist: Ist eine Kooperation der Beginn oder das Ende von Innovation?

Das Fluidtime Symposium 2020 sieht sich diesen fragilen Balanceakt genauer an:

  • zwei exklusive Tage für Partner des MaaS-Ökosystems
  • Einblicke in die Entwicklung und Verbesserung von Lösungen für reale urbane und regionale Probleme
  • ein innovatives und inspirierendes Setting

Registrieren Sie sich für das Fluidtime Symposium 2020!

Statt Theorie, gelebte Praxis.

Das Fluidtime Symposium 2020 richtet sich an alle Mobilitätsakteure, die für ein urbanes Ökosystem relevant sind. Dabei handelt es sich um z.B. Vertreter von Stadtverwaltungen, öffentlichen Verkehrsmitteln, Sharing-Diensten, Micro-Mobilität, On Demand-Diensten, Forschungsinstitutionen und Technologieunternehmen.

Das Programm gliedert sich in vier Sessions, aufgeteilt auf zwei Tage. Die ersten drei Sessions beginnen mit einer inspirierenden Key Note, der eine Podiumsdiskussion mit vier fachkundigen Experten folgt. Anschließend finden praktische Workshops statt, in denen Konzepte zu jeweils einem Fokusthema erarbeitet werden. Nach jedem Workshop stimmen die Teilnehmer über die besten Konzepte ab, die in der letzten Session am Freitag vorgestellt werden.

Lösungen für reale Probleme.

Suchen Sie nach einer Lösung für Probleme und Herausforderungen in Ihrem Ökosystem? Wissen Sie nicht, wie Sie mit MaaS beginnen sollen? Stehen Sie vor einer Herausforderung in Ihrem Ökosystem, wo Sie Ideen oder Tipps von ähnlich aufgebauten Städten oder Regionen bräuchten? Beim fünften Fluidtime Symposium erarbeiten wir gemeinsam Lösungen. Jene Städte und Regionen, die von teilnehmenden Ökosystemen vorgestellt werden, dienen als Basis für die unterschiedlichen Workshops. MaaS Ambassadors unterstützen alle Teilnehmenden mit ihrem Fachwissen bei der Erfüllung der Aufgaben. Denn beim Fluidtime Symposium geht es um die Zusammenarbeit jedes einzelnen im Ökosystem, um gemeinsam bessere Mobilität zu schaffen.

Unser Ziel ist es, dass am Ende des fünften Fluidtime Symposiums jede und jeder Teilnehmende über das nötige Wissen verfügt, um eine MaaS-Lösung für die eigene Stadt oder Region zu entwickeln.

Fluidtime Symposium 2020 – das Programm

7. Mai 2020

  • 08:30 – 09:30

    Welcome | Registrierung | Frühstück

  • 09:30 – 10:00

    Begrüßung durch Michael Kieslinger, CEO von Fluidtime

  • 10:00 – 14:10

    Session 1: Framing a MaaS ecosystem

    In der ersten Session verfolgen wir einen dreistufigen Ansatz: Zuerst betrachten wir die Probleme und Visionen der Stadt. Dann untersuchen wir im Detail, welche Mobilitätsakteure bereits in der Stadt tätig sind. Sowie ob diese ausreichen, um ein MaaS-Ökosystem „zu führen“ oder ob zusätzliche Akteure benötigt werden. Zuletzt werden wir die Beziehungen zwischen den Beteiligten innerhalb eines Ökosystems visualisieren.

  • 14:10 – 15:20

    Zeit für das Mittagessen und natürlich intensive Gespräche!

  • 15:20 – 19:30

    Session 2: Creating value flows

    Hier analysieren wir, welche Kooperationen bzw. Beziehungen innerhalb eines Ökosystems erforderlich sind, damit MaaS funktionieren kann. Als Ergebnis visualisieren wir notwendige Transfers im Ökosystem: Geld, Werte, Daten und Wissen. Wir prüfen gemeinsam, in welchen Fällen Wettbewerb zur Verbesserung von MaaS unerlässlich ist und wo dieser ein Hindernis darstellt.

  • 19:30 – 22:30

    After Work | Weinverkostung | Abendessen vor Ort

  • 08:30 – 09:30

    Welcome | Registrierung | Frühstück

  • 09:30 – 10:00

    Begrüßung durch Michael Kieslinger, CEO von Fluidtime

  • 10:00 – 14:10

    Session 1: Framing a MaaS ecosystem

    In der ersten Session verfolgen wir einen dreistufigen Ansatz: Zuerst betrachten wir die Probleme und Visionen der Stadt. Dann untersuchen wir im Detail, welche Mobilitätsakteure bereits in der Stadt tätig sind. Sowie ob diese ausreichen, um ein MaaS-Ökosystem „zu führen“ oder ob zusätzliche Akteure benötigt werden. Zuletzt werden wir die Beziehungen zwischen den Beteiligten innerhalb eines Ökosystems visualisieren.

  • 14:10 – 15:20

    Zeit für das Mittagessen und natürlich intensive Gespräche!

  • 15:20 – 19:30

    Session 2: Creating value flows

    Hier analysieren wir, welche Kooperationen bzw. Beziehungen innerhalb eines Ökosystems erforderlich sind, damit MaaS funktionieren kann. Als Ergebnis visualisieren wir notwendige Transfers im Ökosystem: Geld, Werte, Daten und Wissen. Wir prüfen gemeinsam, in welchen Fällen Wettbewerb zur Verbesserung von MaaS unerlässlich ist und wo dieser ein Hindernis darstellt.

  • 19:30 – 22:30

    After Work | Weinverkostung | Abendessen vor Ort

8. Mai 2020

  • 08:30 – 09:00

    Welcome | Registrierung | Frühstück

  • 09:00 – 13:10

    Session 3: Empowering the transition

    Bietet das zuvor etablierte Ökosystem eine solide Grundlage für den Übergang zur Klimaneutralität? Wie verändern sich die Beziehungen im Ökosystem, wenn der Übergang zur Klimaneutralität begonnen hat? In dieser Session werden wir als Ergebnis konkrete Policies bzw. Regelungen oder auch Projekte festlegen, die zur Erreichung der ehrgeizigen urbanen Ziele beitragen.

  • 13:10 – 14:00

    Zeit für das Mittagessen und natürlich intensive Gespräche!

  • 14:15 – 16:00

    Session 4: Winning ecosystems

    Nach jeder Session geben die Teilnehmer ihre Stimme für die besten Konzepte ab. Damit der Wissenstransfer gewährleistet wird, werden die Ökosysteme die besten Konzepte vorstellen und ihre Erfahrungen teilen. Ebenso wird die Zeit für darauf aufbauende Diskussionen sowie Feedback genutzt.

  • 16:00 – 17:00

    Servus baba | After Work Drinks & Snacks

  • 08:30 – 09:00

    Welcome | Registrierung | Frühstück

  • 09:00 – 13:10

    Session 3: Empowering the transition

    Bietet das zuvor etablierte Ökosystem eine solide Grundlage für den Übergang zur Klimaneutralität? Wie verändern sich die Beziehungen im Ökosystem, wenn der Übergang zur Klimaneutralität begonnen hat? In dieser Session werden wir als Ergebnis konkrete Policies bzw. Regelungen oder auch Projekte festlegen, die zur Erreichung der ehrgeizigen urbanen Ziele beitragen.

  • 13:10 – 14:00

    Zeit für das Mittagessen und natürlich intensive Gespräche!

  • 14:15 – 16:00

    Session 4: Winning ecosystems

    Nach jeder Session geben die Teilnehmer ihre Stimme für die besten Konzepte ab. Damit der Wissenstransfer gewährleistet wird, werden die Ökosysteme die besten Konzepte vorstellen und ihre Erfahrungen teilen. Ebenso wird die Zeit für darauf aufbauende Diskussionen sowie Feedback genutzt.

  • 16:00 – 17:00

    Servus baba | After Work Drinks & Snacks

Unter der Schirmherrschaft von:

 

Ökosysteme und deren MaaS-Ambassadors

Im Fokus des Fluidtime Symposium 2020 stehen lokale Ökosysteme und wie diese den Balanceakt zwischen Wettbewerb und Kooperationen meistern. Dazu bringen wir regionale Stakeholdergruppen aus der ganzen Welt nach Wien, um gemeinsam anhand dieser Ökosysteme konkrete Aufgaben und Konzepte zu erarbeiten. Jedes Ökosystem wird von einer oder einem MaaS Ambassador geleitet.

  • Ökosystem Noord-Brabant

Forseti, eine niederländische Agentur für Ausschreibungen im (Zielgruppen-)Verkehrsbereich, leitet als MaaS Ambassador das Ökosystem der Region Noord-Brabant in den Niederlanden.

  • Ökosystem Wien

Lina Mosshammer, Business Unit Mobilitätsinnovationen bei AustriaTech, betreut als MaaS Ambassador das Ökosystem Wien, Österreich.

  • Ökosystem Vorarlberg

Volker Amann, Gründer und Geschäftsführer von AVIMO Consulting, unterstützt als MaaS Ambassador die anderen Stakeholder des Ökosystems Vorarlberg, Österreich.

Wollen Sie als MaaS Ambassador Ihr MaaS-Ökosystem beim Fluidtime Symposium 2020 vertreten? Schreiben Sie uns an event@fluidtime.com !

Für mehr Informationen…

Treten Sie in Kontakt mit unserem Event-Team wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, auf der Bühne des Fluidtime Symposium 2020 stehen möchten oder sich anders inhaltlich beteiligen wollen.

Stefanie-Pichler-Organisation-Fluidtime Symposium 2020

Stefanie Pichler

Eventorganisatorin

Gregor-Petri-Sponsoring-Fluidtime Symposium 2020

Gregor-Alexander Petri

Mobility Ecosystem Manager

Stefanie-Gritzmann-Team-Fluidtime

Stefanie Gritzmann

Speaker Liaison | Sponsoring