Wie eine niederländische MaaS App überregionales Reisen revolutioniert.

Die Moves MaaS App ist der Schlüssel zu besserer Mobilität. Von der Routensuche, über das Bezahlen von ÖV-Tickets bis zum Öffnen und Schließen von Sharing-Fahrzeugen geht alles mit einer einzigen App.

Es war noch nie so einfach ohne eigenes Auto unterwegs zu sein. Denn in den Niederlanden benötigen Reisende lediglich eine App, um alle ihre Fahrten innerhalb des Landes unkompliziert zu planen, buchen und zu bezahlen. Sowohl Endkund*innen als auch Unternehmen nutzen die App und fördern so klimafreundliche Mobilität.

Mit der Moves MaaS App einfach und nachhaltig in den Niederlanden reisen

Die Moves MaaS App motiviert Menschen dazu, anders zu reisen und schafft somit eine zugängliche und lebenswerte Metropolregion. Die MaaS-Lösung richtet sich sowohl an Privatpersonen als auch an Unternehmen, die ihren Mitarbeitenden einen einfachen unkomplizierten Zugang zu nachhaltiger Mobilität bieten möchten. Ein breites Mobilitätsangebot mit ÖPNV, Sharing-Diensten und Shuttle-Services ermöglicht App-Nutzer*innen, flexibel von Tür zu Tür zu kommen. Das Angebot passt sich an die vielseitigen Wegezwecke der Reisenden an. Moves bündelt den gesamten Prozess der Reise vom Planen der Route über das Buchen und Bezahlen bis hin zur Ausleihe und Rückgabe von Sharing-Fahrzeugen. Eine Plattform analysiert außerdem Mobilitätsdaten, um die Mobilitätssituation in der Metropolregion langfristig zu verbessern.

Ziele:

  • Mobilitätsgewohnheiten ändern
  • Neue Reiseoptionen der Bevölkerung bereitstellen und dadurch einen Beitrag zu einer zugänglichen und lebenswerten Metropolregion leisten
  • Intelligente Unternehmensmobilität mit Geschäftsreisen und Geschäftskonten für Pendler*innen fördern

Unser Kooperationspartner

2017 hat die niederländische Regierung sieben MaaS-Pilotprojekte ausgeschrieben, um Mobilität landesweit zu digitalisieren und zu bündeln. Unser Projektpartner hat das umfassendste der ausgeschriebenen Projekte gewonnen, sodass wir gemeinsam eine MaaS-Lösung für die Metropolregion Rotterdam entwickelt haben: Im Mai 2021 haben wir die Moves MaaS App gelauncht und seitdem wächst die Nutzerbasis stetig. Unser Kooperationspartner ist eine international tätige Handels- und Servicegesellschaft mit starkem Fokus auf der Mobilitätsbranche. Mit einem jährlichen Umsatz von 8,1 Milliarden EUR und über 16.500 Beschäftigten weltweit zählt das Unternehmen zu den größten der Niederlande.

Die Metropolregion Rotterdam: Jung, urban und innovativ

Mit mehr als 617.000 Einwohner*innen ist Rotterdam die zweitgrößte Stadt der Niederlande. Rotterdam ist jung, dynamisch und entwickelt sich stets weiter. Das von der RET bereitgestellte öffentliche Verkehrssystem befördert jährlich 176 Millionen Fahrgäste und auch der Flughafen Rotterdam Den Haag beförderte im Jahr 2019 rund 2,1 Millionen Passagiere. Rotterdam ist gut mit den fünf umliegenden Städten Den Haag, Delft, Schiedam, Gouda und Dordrecht verbunden, die alle innerhalb einer halben Stunde mit dem Zug erreichbar sind.

Alles in einer App: Planen-Buchen-Bezahlen-Genießen.

Schluss mit zahlreichen Apps, unterschiedlichen Accounts und physischen Tickets! Die Moves MaaS App bündelt alles an einem Ort – Angefangen bei der Planung der Route bis hin zur Rückgabe der Verkehrsmittel. So einfach war Mobilität noch nie.

Multimodale Routen durch ein großes Angebot an Verkehrsmitteln

Es gibt viele Wege, um von A nach B zu kommen. In Moves entscheiden die App-Nutzer*innen welche Verkehrsmittel sie unterwegs nutzen möchten und bekommen entsprechende Routenempfehlungen. Neben dem ÖPNV werden auch Sharing-Dienste und Shuttle-Services angeboten, die alle flexibel kombinierbar sind. Die Moves MaaS App nutzt Echtzeitdaten, um die bestmöglichen Verbindungen anzuzeigen. Für das Carsharing können Nutzer*innen ihren Führerschein direkt über die App überprüfen lassen.

Präferierte Routen direkt in der MaaS App Moves auswählen und anzeigen
Tickets mit Mobilitätsbudget bezahlen in der MaaS App Moves

Ob Freizeit oder Business Travel: Mobilitätsbudget und In-App Bezahlung vereinfachen die Buchung

Auch das Buchen und Bezahlen von Services geht direkt in der App. Bezahlt wird entweder über die hinterlegte Kreditkarte oder mit einem zugewiesenen Mobilitätsbudget. Die Fahrten können als geschäftlich oder privat klassifiziert werden. So wird z.B. die Bezahlung von geschäftlichen Fahrten nach Kontofreigabe über die Firmenkreditkarte abgewickelt oder als Sammelrechnung für Geschäftsrechnungen weiterverarbeitet.

B2B-Kunden können auch ihr Preisschema flexibel anpassen. Hierbei stehen monetäre als auch nicht-monetäre Währungseinheiten zur Auswahl. Beispielsweise sind CO2-Punkte als Anreizsystem für nachhaltiges Reisen eine oft gewählte Währung.

Einfaches Ausleihen von Sharing-Angeboten direkt über die Moves MaaS App

Moves erlaubt außerdem das Entriegeln von Autos und Fahrrädern. Als weltweit erste MaaS-App unterstützt Moves die Telematik von unterschiedlichen Carsharing und Bikesharing Anbietern. Bereits 15 Minuten vor Leihbeginn können Reisende über die App die Ausleihe starten. Mit einem Klick entsperren bzw. versperren Nutzer*innen das Fahrzeug.

Durch Telematik können Fahrzeuge verschiedener Sharing-Anbieter direkt über die MaaS App Moves entriegelt und für die Rückgabe verriegelt werden

Metropolregion durch Einblicke ins Mobilitätsverhalten verbessern

Mittels maßgeschneiderter Berichte und Datenexporte lassen sich Mobilitätserfahrungen von Bürger*innen, Pendler*innen und Arbeitnehmer*innen analysieren. Erkenntnisse über Routenbuchungen, Hauptreisezeiten und die häufigsten Routenwünsche helfen dabei, die Mobilitätssituation in der Metropolregion in den Niederlanden langfristig zu verbessern.

Multimodale Routen durch ein großes Angebot an Verkehrsmitteln

Es gibt viele Wege, um von A nach B zu kommen. In Moves entscheiden die App-Nutzer*innen welche Verkehrsmittel sie unterwegs nutzen möchten und bekommen entsprechende Routenempfehlungen. Neben dem ÖPNV werden auch Sharing-Dienste und Shuttle-Services angeboten, die alle flexibel kombinierbar sind. Die Moves MaaS App nutzt Echtzeitdaten, um die bestmöglichen Verbindungen anzuzeigen. Für das Carsharing können Nutzer*innen ihren Führerschein direkt über die App überprüfen lassen.

Präferierte Routen direkt in der MaaS App Moves auswählen und anzeigen

Ob Freizeit oder Business Travel: Mobilitätsbudget und In-App Bezahlung vereinfachen die Buchung

Auch das Buchen und Bezahlen von Services geht direkt in der App. Bezahlt wird entweder über die hinterlegte Kreditkarte oder mit einem zugewiesenen Mobilitätsbudget. Die Fahrten können als geschäftlich oder privat klassifiziert werden. So wird z.B. die Bezahlung von geschäftlichen Fahrten nach Kontofreigabe über die Firmenkreditkarte abgewickelt oder als Sammelrechnung für Geschäftsrechnungen weiterverarbeitet.

B2B-Kunden können auch ihr Preisschema flexibel anpassen. Hierbei stehen monetäre als auch nicht-monetäre Währungseinheiten zur Auswahl. Beispielsweise sind CO2-Punkte als Anreizsystem für nachhaltiges Reisen eine oft gewählte Währung.

Tickets mit Mobilitätsbudget bezahlen in der MaaS App Moves

Einfaches Ausleihen von Sharing-Angeboten direkt über die Moves MaaS App

Moves erlaubt außerdem das Entriegeln von Autos und Fahrrädern. Als weltweit erste MaaS-App unterstützt Moves die Telematik von unterschiedlichen Carsharing und Bikesharing Anbietern. Bereits 15 Minuten vor Leihbeginn können Reisende über die App die Ausleihe starten. Mit einem Klick entsperren bzw. versperren Nutzer*innen das Fahrzeug.

Durch Telematik können Fahrzeuge verschiedener Sharing-Anbieter direkt über die MaaS App Moves entriegelt und für die Rückgabe verriegelt werden

Metropolregion durch Einblicke ins Mobilitätsverhalten verbessern

Mittels maßgeschneiderter Berichte und Datenexporte lassen sich Mobilitätserfahrungen von Bürger*innen, Pendler*innen und Arbeitnehmer*innen analysieren. Erkenntnisse über Routenbuchungen, Hauptreisezeiten und die häufigsten Routenwünsche helfen dabei, die Mobilitätssituation in der Metropolregion in den Niederlanden langfristig zu verbessern.

Das Mobilitäts-Ökosystem der Moves MaaS App

MaaS funktioniert nur in offenen Umgebungen und Ökosystemen – dies erfordert Zusammenarbeit und das Knüpfen von Partnerschaften. Fluidtime fördert die Zusammenarbeit zwischen allen beteiligten Partnern, um einen erfolgreichen Übergang zu intelligenter Mobilität in den Niederlanden zu gewährleisten. Neben unserem Kooperationspartner sind viele weitere Partner im Projekt involviert.

Mobilitätsdienstleister

  • Kooperationspartner (s.o.)

Transportdienstleister

  • Öffentlicher Verkehr: RET, NS
  • On-Demand-Shuttle: Greenloop
  • Carsharing: Greenwheels
  • Bikesharing: Donkey Republic
  • Scootersharing: Check

Enabling Service Providers:

  • Router: TripGo (Skedgo)
  • Ticketing: Tranzer
  • Bezahlen: Mollie

Unterstützende Partner

  • Ministerium für Infrastruktur und Wasser
  • Metropolregion Rotterdam Den Haag
  • Flughafen Rotterdam Den Haag

Die Moves MaaS App in den App Stores:

Apple-EN-Badge

Google-ENG-Badge

Geschäfts- und reisebezogene Funktionen

Die Technologie von Fluidtime bildet die Grundlage der Moves Maas App.

Einmalige Anmeldung

für alle Optionen an Verkehrsmitteln

User Management

eigenständiges FluidHub Back-Office einschließlich On-Boarding mit Benutzerverifizierung

Reporting

Berichte und einfacher Datenexport

Bezahlung und Verrechnung

Integrierte Zahlungslösung, Mobilitätsbudget sowie Zahlung über hinterlegte Kreditkarte, automatischer Versand monatlicher Rechnungen an Endnutzer

Accounting

Unterscheidung zwischen privatem und geschäftlichem Account, kontogebundene Abrechnung

Verfügbarkeit

Verkehrsdaten und Infos in Echtzeit

Routing

Multimodales Reisen

Einfache Buchung

Direkt in der App zahlen

Das könnte Sie auch interessieren:

DOMINO OÖ | Linz, Austria
Moves_Beitragsbild
Fluidtime_Referenz_Goldbeck